Allgemeines

Der Hof als solches

Unser Pferdehof Arlewatt ist ein privater gepflegter und liebevoll geführter Pferdehof im landwirtschaftlichen Nebenerwerb.

Wir nehmen Pferde jeglicher Art in Pension.

 

Der landwirtschaftliche Aspekt bedingt verschiedene Auflagen und Richtlinien, an die wir gebunden sind. 

  • Wir dürfen keinen Reitunterricht zu kommerziellen Zwecken anbieten. Jeder Einsteller darf aber sehr gern seinen eigenen Reitlehrer mitbringen oder sich mit den anderen Einstellern absprechen, um sich einen Reitlehrer in Gruppe zu teilen.
  • Uns ist es nicht erlaubt, Nicht-Einstellern, welche mit ihrem Pferd von woanders herkommen, unseren Reitplatz, die Ovalbahn und das Roundpen zur Verfügung zu stellen.

Wie leben die Pferde auf unserem Hof

Alle Pferde, sowohl die eigenen als auch die eingestellten, leben ganzjährig in Offenstallhaltung und in momentan 3 getrennten Herden.

 

Die jüngere Herde ("2+ Fraktion") mit 4 Pferden (2 Einstellpferde, 2 eigene) lebt auf der mittleren und linken Weidefläche und kann sowohl den Offenstall als auch die Fressraufe bequem und jederzeit erreichen.

 

Die ältere Herde ("15+ Fraktion"), ebenfalls mit 4 Pferden (3 Einstellpferde, 1 eigenes), lebt auf der geräumigen rechten Koppel und hat dort mehr Ruhe vor den "Jungspunten", die doch mal gern im Spiel steigen oder sich jagen.  Alle 4 erreichen bequem 2 Fressraufen und einen großen Unterstand.

 

Die 3. Herde (1 Hafi und 1 Holsteiner-Mix-Stute) lebt auf unserer kleineren Koppel am Haus und kann ebenfalls bequem eine Fressraufe und den Innenstall erreichen.

 

Alle unsere Pferde sind sehr gut verträglich miteinander und sind weder Schläger noch Beißer. Natürlich gibt es mal eine kleine Keilerei, aber das ist in einer Herde vollkommen normal. Eher wird gespielt oder den ganzen Tag gedöst.

 

Es ist ebenso normal, dass die Pferde mal die ein oder andere kleine Schramme haben. Durch das sehr naturnahe Haltungsprinzip leben die Pferde immer in der Herde zusammen und können daher ganztägig miteinander Sozialkontakte pflegen oder auch die Rangordnung klären.

Weide - Heu - Kraftfutter

Weide

 

Unsere Koppelflächen sind gedrittelt.

1 bis 1/2 Koppeln sind im rotierenden System geschlossen, dies hat folgende Gründe:

  • das Gras soll ausreichend Zeit zum Nachwachsen haben
  • die Grasnarbe muss sich erholen können
  • zuviel Gras in zu schneller Zeit fördert Hufkrankheiten
  • die restlichen geöffneten Koppelflächen können besser gesäubert werden; aller 2 Tage werden alle Pferdehaufen gründlich entfernt; dies verhindert eine Übersäuerung des Bodens

Trotzdem haben alle Pferde ausreichend Platz zum Toben und zum sich aus dem Weggehen.

 

Heu

 

Zusätzlich zur Weide, und aus den oben genannten Gründen, bekommen alle Pferde ganzjährig qualitativ hochwertiges staubarmes Heu zugefüttert, welches in ausreichender Menge in den Futterraufen vorliegt. 2x täglich wird das Heu in allen 3 Futterraufen nachgefüllt.

In den kalten Monaten kann auch gute Heulage dabei sein.

 

Kraftfutter

 

Kraftfutterzugaben jeglicher Art werden von den Besitzern bei Bedarf selber zugefüttert.

Einige Einsteller geben ihren Pferden während der Arbeit als Belohnung Mineralleckerlis, was eine sinnvolle Alternative und Ergänzung zur gewöhnlichen Fütterung aus dem Eimer darstellt.

 

Im Offenstall befindet sich ein Mineralleckstein, den die Pferde jederzeit erreichen können.

Besichtigung erwünscht

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Sie sich als potentieller Einsteller unseren Hof vorher anschauen und sich selbst überzeugen.

Bei dem Rundgang informieren wir Sie umfassend über alles, was Sie gern wissen möchten und auch darüber, wie unser Hof geführt wird.

 

Sie werden die Pferde in ihrem Herdenleben, die Gebäude, die Sportstätten und das "Ringsum" kennenlernen.

 

Anschließend können Sie viel besser entscheiden, ob Sie Ihr Pferd in unsere Herde integrieren möchten oder nicht.

 

Wir möchten verhindern, dass nach einer Einstellung, mit Sicherheit vorher zu klärende, Probleme auftreten und Sie als Einsteller genau wissen, wie Ihr Pferd versorgt und gehalten wird.