Ihr Pferd

Aus verschiedenen Gründen können wir nicht jedes Pferd aufnehmen, haben aber bisher fast immer eine Lösung gefunden.

 

Pferde, welche wir definitiv nicht aufnehmen können, sind:

  • Hengste
  • übermäßige Schläger, Beißer oder generell aggressive Tiere
  • sehr dominante Pferde, die sich schlecht in eine Herde eingliedern können
  • Pferde mit einer Heu-Allergie (wir füttern fast ausschließlich frisches Kräuterheu und können die Pferde in Offenstallhaltung schlecht trennen)

 

Pferde, welche wir aufnehmen können und gern tun, sind:

  • Stuten, Wallache jeglichen Alters (unser Herdenalter: von 2 bis 24)
  • generell herdenumgängliche und menschenfreundliche Tiere
  • alle Rassen, alle Größen, alle Farben
  • Gnadenbrotpferde
  • Alterspferde
  • Beistellpferde
  • Allergiepferde (zB Ekzemer)

 

Bei Eisenträgern obliegt es dem Besitzer, zu entscheiden, ob er/sie sein/ihr Pferd einstellen möchte. Generell sind Barhufgänger in einer Offenstall-Herde günstiger, da es doch schon ab und an mal zu einer kleinen Auseinandersetzung kommt. Selbstverständlich nehmen wir auch Eisenträger mit in die Herde auf. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir keine Verantwortung übernehmen, wenn Eisen auf der Koppel oder Paddock verloren gehen oder wenn das betreffende Pferd ein anderes Pferd verletzt. Deswegen und aus generell versicherungstechnischen Gründen müssen alle Pferde eine Schutzhaftpflichtversicherung haben.

 

Ab und an haben wir Anfragen über eine kurzzeitige Einstellung eines oder mehrerer Pferde. Kurzzeitig meint, 3 Monate oder nur über eine Saison (Winter, Sommer).

Jeder Verlust aus der oder jedes Hinzukommen eines Pferdes zu der bestehenden Herde bedeutet für alle Pferde puren Stress.

Nicht immer können wir es beeinflussen, möchten der Stabilität der Herde zuliebe solche kurzzeitigen Fluktuationen aber weitgehend vermeiden.

 Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie dringend einen saisonalen Platz für Ihren Liebling suchen.